Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Geltungsbereich
    Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) betreffen alle Verträge, Leistungen und sonstigen Vereinbarungen zwischen Ihrem/er Masseur/ Masseurin und dem Leistungsempfänger/in (Kunde/in oder Patient/in).
  2. Preise und Angebote
    Es gilt immer jeweils die aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der neuen ihre Gültigkeit. Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Ich behalte mir Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.
  3. Bezahlung
    Der Betrag wird unmittelbar nach Erhalt der Leistung fällig und erfolgt in Bar oder mit Karte. Wird die Behandlung mittels Gutschein bezahlt, ist dieser nach Erhalt der Leistung vorzulegen – andernfalls ist der für die Behandlung ausgewiesene Preis zu bezahlen.
  4. Termin- und Stornobedingungen
    Grundsätzlich sind Therapie-/Behandlungstermine verbindlich, da die dafür vorgesehene Zeit ausschließlich für Ihre Therapie-/Behandlung reserviert ist. Nicht wahrgenommene Termine bzw. nicht mindestens 24 Stunden vor Behandlungsbeginn telefonisch oder nachweislich schriftlich abgesagte Termine werden als durchgeführte Therapie verrechnet. Das gilt auch ebenso für Besitzer von Blöcken und Gutscheinen. Bei Verspätungen, verkürzt sich die Behandlung/Massage um den verspäteten Zeitrahmen.
    Bei Kunden/Kundinnen oder Patienten/Patientinnen, die bestellte Gutscheine oder Blöcke besitzen und vereinbarte Termine mehr als 3mal absagen oder verschieben, verlieren diese ihre Gültigkeit.
  5. Leistungen
    Die Behandlungszeiten sind ca. Angaben und beinhalten An- und Ausziehen sowie das Erstgespräch/Anamnesegespräch.
    Die effektive Zeit der Behandlung wird jeweils dem Wohlbefinden des Kunden/der Kundin bzw. des Patienten/ der Patientin angepasst und kann daher variieren.
    Behandlungen von Erkrankungen erfolgt ausnahmslos nach ärztlicher Zuweisung. Jede sonstige Behandlung dient ausschließlich der Krankheitsprävention bzw. der Gesundheitserhaltung. Grundlage der Behandlung durch die Masseurin sind die Angaben des Kunden/der Kundin bzw. des Patienten/ der Patientin. Nach Angabe des Kunden/Patienten und in Absprache mit diesem wird ein Behandlungsvorschlag erstellt und entsprechend durchgeführt. Der Kunde/ die Kundin bzw. der Patient/ die Patientin ist zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen aktuellen Gesundheitszustand, sowie allfällige Vorschädigungen, Vorerkrankungen usw. verpflichtet.
    Bei Vorliegen akuter Erkrankungen wird geprüft, ob diese Erkrankung der Behandlung entgegensteht. Die Masseurin ist berechtigt, die Behandlung zu verweigern.
  6. Gutscheine und Blöcke
    Der Gutschein sowie der Block kann nur in Höhe des dafür bezahlten Betrages bzw. für die jeweilig gewählte Behandlungsform eingelöst werden. Behandlungen deren Preis über den bezahlten Gutscheinbetrag reichen, können in Bar oder mit Karte aufgezahlt werden. Jeder registrierte Gutschein oder Block kann nur einmal eingelöst werden. Eine Auszahlung des jeweiligen Wertes ist ausgeschlossen. Der/die bestellten Gutscheine (per E-Mail, Telefon, etc.) werden bei Vorauskasse nach Eingang des Betrages umgehend versendet oder Vorort nach Bezahlung sofort ausgehändigt. Die Gutscheine sowie die Blöcke sind ab Datum der Ausstellung 1 Jahr gültig. Sie müssen bei Einlösung vorgezeigt und entwertet werden. Anders wie Gutscheine, sind die Blöcke nicht übertragbar.

Verschwiegenheitspflicht
Jeder Masseur/ jede Masseurin ist verpflichtet über alle in Behandlung übernommenen Personen Verschwiegenheit zu bewahren. Dies betrifft sowohl die medizinischen Daten als auch die persönlichen und sonstigen im Vertrauensverhältnis zwischen Masseur/Masseurin und Kunde/Kundin bzw. Patient/Patientin ausgetauschten Informationen. Die Verschwiegenheitspflicht gilt nicht, wenn

  • nach gesetzlichen Vorschriften eine Meldung des Masseurs/der Masseurin über den Gesundheitszustand bestimmter Personen vorgeschrieben ist
  • (z.B. meldepflichtige Krankheiten)
  • die durch die Offenbarung bedrohter Personen den/die Masseur/in von der Geheimhaltung entbunden hat
  • die Offenbarung des Geheimnisses nach Art und Inhalt zum Schutz höherwertiger Interessen der öffentlichen Gesundheitspflege oder Rechtspflege unbedingt erforderlich ist.

Auskunftspflicht
Folgende Personen haben das Recht über Patienten/Patientinnen Auskunft zu erhalten:

  • die in Behandlung übernommene Person selbst
  • alle von ihr namhaft gemachten Personen
  • der gesetzliche Vormund des Patienten/der Patientin (z.B. Eltern)
  • die rechtliche Vertretung des Patienten/der Patientin
  • alle sonstigen an der Behandlung beteiligten Gesundheitsberufe wie Ärzte/Ärztinnen, Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen oder andere Masseure/Masseurinnen
  • die Krankenkasse, die die Kosten übernimmt im Umfang der dazu notwendigen Informationen (Art und Dauer der Behandlung) Heilmasseure/Heilmasseurinnen sind verpflichtet dem anordnenden Arzt/Ärztin unverzüglich über nicht dem Therapieverlauf entsprechende sowie für die Behandlung bedeutsame gesundheitliche Auffälligkeiten zu informieren und die dafür notwendigen Daten zu übermitteln.
  1. Datenschutz
    Ab 25.05.2018 gelten die Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung. Dadurch ist der Schutz und die Sicherheit personenbezogener Daten von Kunde/in und Patient/in noch mehr erhöht. Die persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail, Arzt sowie die Gesundheitsdaten vorgefertigter Fragebögen, werden ausschließlich für die Behandlung bei Jennifer Prohaska verwendet und gespeichert.
  2. Urheberrecht:
    Inhalte und Fotos aller Werbemittel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte des Nachdrucks und der Vervielfältigung liegen bei Jennifer Prohaska. Der Inhalt darf nur mit schriftlicher Genehmigung reproduziert und verbreitet werden. Ausgenommen davon ist, die Verwendung zu persönlichen und nicht kommerziellen Zwecken.
  3. Haftungsausschluss
    Die Haftung der Masseurin für sämtliche Schäden, die dem Kunden/ der Kundin bzw. des Patienten/ der Patientin aufgrund Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden des Kunden/ der Kundin bzw. des Patienten/ der Patientin entstehen, ist ausgeschlossen. Gleiches gilt für Schäden die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden/ der Kundin bzw. des Patienten/ der Patientin selbst nicht bekannt und für die Masseurin nicht erkennbar war. Ihr/e Masseur/ Masseurin behalten sich auch vor, Kunden abzulehnen.
    Die aus Seminaren und Workshops angewendeten Kenntnisse begründen keinen Haftungsanspruch gegenüber der Masseurin.
    Ihr/e Masseur/ Masseurin übernimmt keine Haftung für die in den Räumlichkeiten deponierten Wertgegenstände.
    Inhalte, Fotos und Informationen jeglicher Art sowie die AGB´s selbst, sind mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt worden und werden permanent überprüft. Die Angaben dienen dennoch nur der unverbindlichen, allgemeinen Information. Ich übernehme keine Gewähr für ihre Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Qualität der Informationen und schließe jegliche Haftung aus.
  4. Salvatorische Klausel
    Sollte eine Klausel dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Die Vertragsparteien sind angehalten eine unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der gegenständlichen allgemeinen Geschäftsbedingungen möglichst nahe kommt. Sollte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb von 14 Tagen nicht widersprochen werden, sind diese gültig.
  5. Schlussbestimmungen
    Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten, ist das am Sitz meines Unternehmens örtliche Gericht zuständig.

EU-Streitschlichtung

Gemäß Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ODR-Verordnung) möchten wir Sie über die Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) informieren.
Verbraucher haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr?tid=221115221 zu richten. Die dafür notwendigen Kontaktdaten finden Sie oberhalb in unserem Impressum.

Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass wir nicht bereit oder verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte dieser Webseite

Wir entwickeln die Inhalte dieser Webseite ständig weiter und bemühen uns korrekte und aktuelle Informationen bereitzustellen. Leider können wir keine Haftung für die Korrektheit aller Inhalte auf dieser Webseite übernehmen, speziell für jene die seitens Dritter bereitgestellt wurden.

Sollten Ihnen problematische oder rechtswidrige Inhalte auffallen, bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren, Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

Haftung für Links auf dieser Webseite

Unsere Webseite enthält Links zu anderen Webseiten für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind. Haftung für verlinkte Websites besteht laut § 17 ECG für uns nicht, da wir keine Kenntnis rechtswidriger Tätigkeiten hatten und haben, uns solche Rechtswidrigkeiten auch bisher nicht aufgefallen sind und wir Links sofort entfernen würden, wenn uns Rechtswidrigkeiten bekannt werden.

Wenn Ihnen rechtswidrige Links auf unserer Website auffallen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren, Sie finden die Kontaktdaten im Impressum.

Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Webseite (Bilder, Fotos, Texte, Videos) unterliegen dem Urheberrecht. Falls notwendig, werden wir die unerlaubte Nutzung von Teilen der Inhalte unserer Seite rechtlich verfolgen.

Bildernachweis

Die Bilder, Fotos und Grafiken auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.

Die Bilderrechte liegen bei den folgenden Fotografen und Unternehmen:

  • Andreas Hödl